Nachrichten-Überblick


Dirty-Job-Pranger freigeschaltet

Tarifkampf im Gebäudereinigerhandwerk

Schwarze Schafe sollen an den Pranger: Die IG BAU hat den "Dirty-Job-Pranger" online gestellt (Abbildung: IG BAU).
Schwarze Schafe sollen an den Pranger: Die IG BAU hat den "Dirty-Job-Pranger" online gestellt (Abbildung: IG BAU).
15.10.2019
Drückerei bei Lohn und Urlaub - viele Unternehmen der Gebäudereiniger-Branche nutzen den tariflosen Zustand, um Reinigungskräfte durch die Änderung von Arbeitsverträgen zu deutlich schlechteren Konditionen zu beschäftigen. Das können und wollen wir nicht hinnehmen, ab sofort machen wir diese Unternehmen öffentlich.

Bislang stehen zwei Unternehmen auf der "Dirty-Job-Liste": Die Firma Lieblang und das Reinigungsunternehmen Piepenbrock. Weitere dürften folgen, zumindest wenn die Branche sich nicht bald für seriöse Tarifverhandlungen und einen fairen Umgang mit ihren Beschäftigten entscheidet ...

Kommentar abgeben:


(wird nicht veroeffentlicht)


  2989