Archivmeldungen 2014


"Die IG BAU sind wir!"

Sebastian Lehmann im Interview

Sebastian Lehmann (Foto: IG BAU)
18.12.2014
Nicht nur mit Mitgliederzahlen und Kampagnenthemen beschäftigte sich der Bezirksbeirat der IG BAU Hamburg auf seiner Dezember-Sitzung, auch der Bezirksvorstand musste komplettiert werden. www.igbau-hamburg.de hat mit Neu-Vorstand Sebastian Lehmann über seine Ziele im Gremium, die Krise ehrenamtlicher Strukturen und natürlich über die jungeBAU Hamburg gesprochen.  weiterlesen

Ich bin befristet ...

Aktion der Hamburger GebäudereinigerInnen

"Stoppt Befristungen!" - Aktion Hamburger GebäudereinigerInnen im Hauptbahnhof (Foto: IG BAU).
18.12.2014
Bundesweit arbeiten rund 600.000 Männer und Frauen in der Gebäudereinigung, über 80.000 von ihnen müssen sich mit befristeten Arbeitsverträgen herumschlagen - oft jahrelang. Grund genug für Hamburgs GebäudereinigerInnen, mit einer Aktion im Hamburger Hauptbahnhof und einem Kampagnenvideo auf die Befristungsproblematik aufmerksam zu machen ...  weiterlesen
Katja Karger (Foto: DGB)
04.12.2014
Seit Juni 2013 gibt es in Hamburg den Landesmindestlohn von 8,50 Euro, jetzt überprüft der Senat gemäß Gesetzesvorlage die Höhe für das Jahr 2015. Katja Karger, Vorsitzende des Hamburger DGB, erwartet vom Senat eine "spürbare Erhöhung".  weiterlesen

Baustellen in Hamburg bekommen "warme Örtchen"

Zusatzheizung für Bau-Toiletten: Bis April gilt das "18-Grad-Warm-WC"

Was muss, das muss: Zur Baustelle gehört das Toilettenhäuschen. Und damit im Winter das Frieren auf dem Örtchen ein Ende hat, muss das Bau-WC jetzt sogar beheizt werden: 18 Grad sind vorgeschrieben, wenn auf dem Bau die Hosen heruntergelassen werden ... (Foto: IG BAU)
04.12.2014
Es geht nichts über ein "warmes Örtchen": Bauarbeiter in Hamburg können sich diesen Winter zum ersten Mal über beheizte Mobiltoiletten auf den Baustellen freuen. 18 Grad Celsius - das ist die jetzt vorgeschriebene "WC-Häuschen-Temperatur", festgeschrieben in der aktuellen Arbeitsstätten-Verordnung.  weiterlesen

Dank für 9.460 Jahre Gewerkschaft

Jubilarehrung in Wilhelmsburg

Zahlreiche Jubilare (hier diejenigen Kollegen, die für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden) kamen zur Festveranstaltung ins Bürgerhaus Wilhelmsburg (Foto: IG BAU).
27.11.2014
Wenn´s um Solidarität geht, sind sie Weltmeister: Mit zusammen 9.460 Jahren Gewerkschafts-Mitgliedschaft hätten sich die diesjährigen Jubilare der IG BAU Hamburg so manchen Pokal verdient. Am 8. November wurde ihnen im Bürgerhaus Wilhelmsburg für Treue und Engagement gedankt.  weiterlesen

Trauer um Klaus Knickmeier

Ehemaliger Bezirksvorsitzender mit 79 Jahren verstorben

Klaus Knickmeier (†), Foto IG BAU
06.11.2014
Schockstarre im Bezirksverband: Für die Meisten völlig unerwartet, ist mit Klaus Knickmeier am 30. Oktober einer der "ganz Großen" der IG BAU Hamburg gestorben - er wurde 79 Jahre alt. Knickmeier stand unter anderem 13 Jahre an der Spitze des Bezirksverbandes und erlag jetzt einer Asbestose-Erkrankung.  weiterlesen

"Faire Arbeit jetzt!" im Forst

Versammlung der Fachgruppen Forst und Naturschutz

Branchensekretär Dirk Johne (2.v.r.) berichtet über die Schwerpunkte des Projekts "Faire Arbeit jetzt", das die IG BAU im Forstbereich angeschoben hat (Foto: IG BAU).
03.11.2014
Am 26. September fand in Wriedel (Lüneburger Heide) das zweite bezirksverbandsübergreifende Treffen der Fachgruppen Forst und Naturschutz der Bezirksverbände Hamburg und Nordost-Niedersachsen statt.  weiterlesen

Harter Tobak in ungewohntem Ambiente

Beim Frühschoppen der Ortsverbände ging es um Hochtief, die Jobcenter und die Schwerpunkte der jungenBau

Matthias Maurer spricht zu den TeilnehmerInnen des Frühschoppens. Neben der dramatischen Lage bei Hochtief warf er auch einen Blick auf die oft von den Verträgen abweichende "Tarifrealität" und beklagte, dass viele ältere Kollegen am Ende ihres Arbeitslebens in die "Hartz-Falle" abrutschen (Foto: IG BAU).
26.09.2014
Ein paar Besucher mehr hätten´s sein dürfen, ansonsten waren sich die Anwesenden einig: Der gemeinsame Frühschoppen verschiedener Ortsverbände hat Lust auf mehr gemacht. Insbesondere das, was "Jobcenter-Rebellin" Inge Hannemann aus dem Inneren der Hartz-Gesetze zu berichten hatte, zog die TeilnehmerInnen in seinen Bann.  weiterlesen

Gerüstbau-Mindestlohn steigt

Künftig nicht mehr unter 10,25 Euro/Stunde

Mehr Lohn für harte Arbeit. Künftig gilt am Gestänge: 10,25 Euro mindestens, 14,44 Euro Tarif! (Foto: Harning).
25.09.2014
Auf den Hamburger Gerüsten klettern nicht nur die Bauarbeiter nach oben, sondern auch der Lohn: Für die mehr als 550 Gerüstbauer der Hansestadt gilt ab September ein höherer Mindestlohn.  weiterlesen

Saison-KuG im GaLa-Bau

Veranstaltung mit Dirk Johne

Foto: wikipedia/Dobschütz
25.09.2014
Zu einem Abend ganz im Zeichen des Saison-Kurzarbeitergeldes lädt die IG BAU ihre Mitglieder im Garten- und Landschaftsbau am 8. Oktober in die Jungestraße. Der "grüne" Branchensekretär Dirk Johne wird dort erläutern, was die gesetzlichen Regelungen speziell für diese Berufsgruppe bedeuten.  weiterlesen

Bodenkontrolle im Stress

Bei Airbus wird bald "systemorientiert" gereinigt. Für die Beschäftigten ist das nichts Gutes

23.09.2014
Für den Flugzeugbauer ist es nur ein Anbieterwechsel, für die Reinigungskräfte von Airbus in Hamburg ein Erdbeben. Es heißt «Flexi Clean» und bedeutet mehr Arbeit in weniger Zeit.  weiterlesen

Die Löhne auf Hamburger Dächern klettern nach oben

Dachdecker locken Azubis mit "fettem Lehrgeld"

Vom Azubi bis zum Alt-Gesellen: Wer auch dem Dach arbeiten, ist "obenauf" - die Dachdecker-Löhne klettern nach oben, so die IG BAU (Foto: IG BAU).
20.09.2014
Die Löhne auf dem Dach klettern nach oben: Ab Oktober bekommen die mehr als 450 Dachdecker in Hamburg 1,9 Prozent mehr Lohn - ein Plus von rund 54 Euro im Monat. Zusätzlich erhalten sie im September eine Einmalzahlung von 50 Euro. Darauf hat jetzt die IG BAU hingewiesen.  weiterlesen

Mehr Geld für Maler

IG BAU: In Hamburg gibt es 3.160 Maler und Lackierer

Foto: IG BAU
11.09.2014
Maler und Lackierer in Hamburg streichen mehr Geld ein: Für sie steigt der Mindestlohn auf 12,50 Euro pro Stunde, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. "Ein Geselle hat damit in diesem Monat erstmals gut 60 Euro mehr in der Lohntüte", sagt der IG BAU-Bezirksvorsitzende Matthias Maurerweiterlesen

Hamburg: Der Bau sucht noch Auszubildende

"Handwerk darf nicht nur auf Musterschüler schielen!"

Der Countdown läuft: Das Handwerk bietet noch freie Ausbildungsplätze. Auch "Bau-Karrieren" sind noch drin ... (Foto: IG BAU).
28.08.2014
Lehrstellen-Endspurt: Auf dem Bau in Hamburg gibt es derzeit noch 49 offene Ausbildungsplätze, darauf hat jetzt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hingewiesen. Der Hamburger IG BAU-Vorsitzende Matthias Maurer appelliert an die Arbeitgeber, bei den jugendlichen Bewerbern "nicht zu sehr auf die Zeugnisnoten zu schielen." Auch Jugendliche mit Hauptschulabschluss oder Schulabbrecher sollten stärker als bisher Gelegenheit bekommen, das Handwerk für sich zu entdecken.  weiterlesen

"Wasser-Flatrate" für Hamburger Baustellen!

IG BAU für "Sommer-Einmaleins" - Sonnenschutz und Durstlöschen

Matthias Maurer, Vorsitzender der IG BAU Hamburg (Foto: IG BAU)
02.08.2014
Nonstop-Sonnenschutz für die heißesten Sommer-Jobs: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) warnt davor, das UV-Risiko auf die leichte Schulter zu nehmen. „Auch wenn der Sommer in die zweite Halbzeit geht, gehört Sonnenmilch mit hohem Lichtschutzfaktor griffbereit in jede Arbeitshose“, sagt Matthias Maurer, Vorsitzender der IG BAU Hamburg.  weiterlesen

Rente muss zum Leben reichen!

Steigende Altersarmut in Hamburg

Katja Karger (Foto: DGB Hamburg)
03.07.2014
Immer mehr alte Menschen in Hamburg brauchen finanzielle Hilfe. Im Vergleich zum Vorjahr ist 2013 der Bezug von Grundsicherungsleistungen bei über 64jährigen um sieben Prozent gestiegen. Für Katja Karger sind das Warnsignale einer verfehlten Rentenpolitik: Die Vorsitzende des DGB Hamburg fürchtet: "Das dicke Ende der Altersarmut kommt erst noch.weiterlesen

Büro Harburg schließt!

Beratung künftig in Hamburg, Lüneburg und Stade

Das Bundeshaus in der Jungestraße. Hier finden Mitglieder zu den Öffnungszeiten helfende Hände oder können einen Termin mit dem Rechtssekretär Manfred Brauch vereinbaren (Foto: IG BAU).
27.06.2014
Es war eine Institution, das Harburger Büro und auch unser dort ehrenamtlich tätiger Berater Siegfried "Siggi" Kühnel hatte es als langjähriger Branchensekretär faustdick hinter den Ohren. Die Entscheidung, das Büro zu schließen, folgt der Orientierung der MItglieder Richtung "Bundeshaus": Immer mehr KollegInnen aus dem Raum Harburg wenden sich mit ihren Problemen gleich direkt an die "Zentrale" am Berliner Tor, die Harburger Sprechstunde war zuletzt nur noch mäßig frequentiert.  weiterlesen

Zu Lande, zu Wasser und in der Politik ...

6. Gärtner- und Floristentreffen

Gärtner und Floristen der IG BAU bei ihrem Treffen in Rostock (Foto: Ohlmer).
26.06.2014
Das Gärtner- und Floristentreffen der IG BAU, dass vom in diesem Jahr vom 13. bis 15. Juni in der Hafenstadt Rostock stattfand, war für die TeilnehmerInnen erneut ein Highlight des "Gewerkschaftsjahres". Das gilt erst recht für die Unterbringung ...  weiterlesen

Andrang zum "Tag der IG BAU"

Diskussionen, Musik und ein Tauziehen, das es in sich hatte

Gemeinsam gegen die Arbeitgeber: Beim gemeinsamen Tauziehen wurde die alte Erkenntnis wiederbelebt, dass man Erfolge nur in der Gemeinschaft realisieren kann (Foto: IG BAU).
19.06.2014
Gut 150 Freunde und Mitglieder der IG BAU sind am 14. Juni nach Sinstorf gekommen, um bei Grillwurst, Irish Folk und Polit-Talk den "Tag der IG BAU" zu feiern. Auch wenn die Organisatoren des Hamburger Bezirksvorstandes noch den ein- oder anderen Kollegen mehr erhofft hatten, waren am Ende doch Alle zufrieden - zumal man es den Arbeitgebern mal so richtig gezeigt hatte ...  weiterlesen
90 Euro mehr erhalten die Beschäftigten der Zement - und Dämmstoffindustrie ab Mai 2014 (Foto: Harning)
15.05.2014
Lohnplus in der Baustoffbranche: Bereits ab Mai steigen die Löhne in der Zement- und Dämmstoffindustrie um drei Prozent. Darauf haben sich die Tarifpartner in Nordwestdeutschland nach langen, zähen Verhandlungen geeinigt. Die Facharbeiter in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Hamburg können sich damit über gut 90 Euro mehr in der Lohntüte freuen.  weiterlesen

2.420 mal Hilfe durch die IG BAU-Rechtsberatung

Hamburger "Paragrafen-Lotsen" ziehen Bilanz

Damit Justizia nicht allzu arbeitgeberlastig entscheidet, hat 2013 alleine die Rechtsberatung der IG BAU in 2.420 Fällen "nachgeholfen" (Foto: IG BAU)
14.05.2014
Die Rechtsberatung der Gewerkschaft ist gefragt: Bei Streitigkeiten mit Chefs oder Behörden haben die Berater der IG BAU Hamburg im vergangenen Jahr 2.420 mal Rat und Unterstützung gewährt. Das Spektrum der juristischen Hilfe war dabei vielseitig - es reichte von Fragen zu Abmahnungen, Kündigungen oder Zeugnisformulierungen über verspätet gezahlte Löhne bis hin zu fehlerhaften Hartz-IV-Bescheiden.  weiterlesen

Tarifergebnis: Auf zur Fachgruppenversammlung im Bauhauptgewerbe!

Vorläufiges Ergebnis mit Lohnsteigerungen und Erhöhungen beim Fahrgeld

Dietmar Schäfers, stellvertretender Bundesvorsitzender der IG BAU und Verhandlungsführer in der laufenden Bau-Tarifverhandlung (Foto: IG BAU)
08.05.2014
Nach mehr als 24 Stunden intensiven und sehr schwierigen Diskussionen haben die Tarifparteien des Bauhauptgewerbes am 6. Mai ein vorläufiges Verhandlungsergebnis erzielt: Neben Lohnsteigerungen um 3,1% (West) und 3,8% (Ost) zum 1. Juni 2014 und einer weiteren Erhöhung um 1. Juni 2015 ist eine spürbare Erhöhung der Fahrtkostenerstattung und die Einführung einer betrieblichen Altersrente in Ostdeutschland geplant. Für den 21. Mai lädt die Hamburger Fachgruppe deshalb zu einer außerordentlichen Sitzung, um über ein Votum für die Verhandlungskommission zu diskutieren. Los geht´s um 18.30 im Sitzungsraum des Bundeshauses.  weiterlesen

"Bekommen, was man verdient"

Baustellenaktionen der IG BAU

"Die heimischen Beschäftigten sollen von der boomenden Baukonjunktur profitieren". Tarifaktion der IG BAU an der Urbach-Baustelle "Elbtreppen" in Hamburg-St.Pauli (Foto: IG BAU)
30.04.2014
Urlaubsgeld trimmen, Regelarbeitszeit auf über zehn Stunden, nur 1,5 Prozent mehr Lohn, kein dreizehntes Monatseinkommen mehr. Für die geleistete harte Arbeit gibt es von den Arbeitgebern auch in der laufenden Tarifrunde keinerlei Anerkennung. "So nicht!", dachte sich die IG BAU im Norden und rief auf zahlreichen Baustellen zu Tarifaktionen. Die Zeichen stehen auf Sturm.  weiterlesen

Der 1. Mai in Hamburg

Politische Impulse jenseits langer Reden

Das Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof - ein Symbol für die Stärke der Gewerkschaften. Am 1. Mai will der DGB Hamburg wieder einmal hieran anknüpfen (Foto: DGB)
10.04.2014
Der DGB Hamburg ruft zur Demonstration am 1. Mai auf. Der Zug startet um 11 Uhr am Lohmühlenpark (Lange Reihe) und endet um 12 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof. Vom Balkon aus hält dort die neue Vorsitzende, Katja Karger, ihre erste Mai-Rede in Hamburg. „Gute Arbeit in einem sozialen Europa – das steht dieses Mal ganz oben auf unserer Agenda, denn am 25. Mai sind Europawahlen“, sagt sie.  weiterlesen
"7 Prozent mehr!" Klare Ansage in Richtung der Arbeitgeber (Foto: IG BAU)
03.04.2014
Engagierte Diskussionen in der Fachgruppe Bauhauptgewerbe: 15 Kollegen diskutierten vergangene Woche über die laufende Tarifrunde, setzten ein Ausrufezeichen hinter die 7-Prozent-Forderung der Bundestarifkommission. Doch die dritte Verhandlungsrunde endete mit einer Provokation der Arbeitgeber.  weiterlesen

"Kein Job ist es wert, dass ich mich gesundheitlich ruiniere"

Hamburgs DGB-Vorsitzende über soziale Gegensätze, Arbeitsverdichtung und die "Ü-50-Gewerkschaft"

Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger (Foto: DGB)
13.03.2014
Mit 44 Jahren ist Katja Karger nicht nur die jüngste, sondern sie auch die erste Frau an der Spitze der Hamburger Gewerkschaften. 2001 hatte die gelernte Industriekauffrau bei »Pixelpark« den ersten Betriebsrat der »New Economy« gegründet, war wenig später zum ver.di-Projekt »connex.av« gewechselt. Nach ihrem Studium der Philosophie und Kulturwissenschaften bewarb sie sich aus der Arbeitslosigkeit heraus für den Vorsitz des DGB. Mit ihr sprach Olaf Harning.  weiterlesen

Erfolgreiche Schlichtung im Maler- und Lackierer-Handwerk

3,2 und 2,55 Prozent mehr für die Beschäftigten

"Fa. Billigmaler - Tarif jetzt!" - Diese Parole pinselten Unbekannte vor den Firmensitz der "Malermeister Uderstadt GmbH". Matthias Uderstadt ist auch Vorsitzender der Hamburger Landesinnung, gehört damit der Arbeitgeberseite im laufenden Tarifkonflikt an (Foto: IG BAU)
13.03.2014
Seit September hingen die Beschäftigten des Maler- und Lackiererhandwerks in der Luft, weil die Arbeitgeber ein akzeptables Tarifangebot verweigerten, jetzt einigten sich IG BAU und Innungsverbände in Schlichtungsverhandlungen auf einen Kompromiss. Näheres dazu hier, der nachfolgende Artikel ist inhaltlich veraltet.  weiterlesen

Forderung: 7 Prozent Plus für den Bau!

Lohn-Nachschlag für 11.400 Bauarbeiter in Hamburg?

Auch Betonbauer würden von einem Lohn-Plus profitieren. Die IG BAU fordert in der beginnenden Tarifrunde des Bauhauptgewerbes ein Plus von 7 Prozent. (Foto: Harning)
27.02.2014
Heimische Beschäftigte sollen von der boomenden Bau-Konjunktur profitieren, deshalb will die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt bei den beginnenden Tarifverhandlungen ein Lohn-Plus von sieben Prozent durchsetzen. Auch höhere Pauschalen für Fahrtkosten und auswärtige Übernachtungen sind gefordert.  weiterlesen

Neuer Mindestlohn im Gebäudereiniger-Handwerk

Dickere Lohntüten fürs Saubermachen in Hamburg

Wer putzt, streicht mehr Geld ein: Ab Januar gilt in der Gebäudereinigung ein höherer Mindestlohn (Foto: IG BAU)
30.01.2014
Die Gebäudereinigerinnen und Fensterputzer in Hamburg bekommen ab diesem Monat mehr Geld, darauf hat jetzt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in der Hansestadt hingewiesen. Der Mindestlohn für die Innenreinigung steigt zum 1. Januar 2014 auf 9,31 Euro pro Stunde, Glas- und Fassadenreiniger bekommen künftig 12,33 Euro.  weiterlesen

Aus Sammelwut wird Transparenz

250.000 Datensätze im „Lohnspiegel“ des WSI

www.lohndumping.de - hier können Arbeitnehmer erkunden, wie viel ihre KollegInnen im Schnitt verdienen.
19.01.2014
Fast 1,5 Millionen Besucher hat das Gehaltsportal www.lohnspiegel.de im Jahr 2013 verzeichnet, gut 13.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben in den vergangenen zwölf Monaten den dort hinterlegten Online-Fragebogen zu ihren Lohn- und Arbeitsbedingungen ausgefüllt. Für Dr. Reinhard Bispinck vom WSI-Tarifarchiv eine erfreuliche Entwicklung.  weiterlesen

Frohes Neues!

Die IG BAU Hamburg lädt zum Empfang

Prost Neujahr! (Foto: IG BAU)
09.01.2014
Ein frohes und erfolreiches Jahr 2014 wünscht www.igbau-hamburg.de allen Mitgliedern und LeserInnen und startet auch gleich wieder durch: Am 23. Januar nämlich richtet der IG BAU-Bezirksverband Hamburg seinen vielbeachteten Neujahrsempfang aus - diesmal mit DGB-Bundesvorstandsmitglied und Sozialpolitikerin Annelie Buntenbach in der Bütt. Wie man an die begehrten Einladungskarten kommt, erfahrt Ihr hier mit einem "Klick" auf ...  weiterlesen

Willkommen in Hamburg! Für alle.

DGB fordert Willkommenskultur für Zuwandererinnen und Zuwanderer

Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karga (Foto: DGB)
08.01.2014
Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger ruft Parteien, Verbände und Institutionen der Hansestadt dazu auf, sich eindeutig zur Arbeitnehmerfreizügigkeit in Europa zu bekennen und ein Signal des Willkommens für Zuwandernde in Hamburg zu setzen. Der aktuellen populistisch-polemischen Diskussion über "Armutsflüchtlinge" müsse Einhalt geboten werden.  weiterlesen

Mitglied werden