Herzlich Willkommen bei der IG BAU Hamburg!


Wie hoch ist mein Lohn? Welchen Urlaubsanspruch habe ich? Wie sieht es mit Überstunden aus? Die Plattform www.constructionworkers.eu informiert Bauleute in 24 Sprachen (Foto: IG BAU).
10.09.2017

In 24 Sprachen gegen Ausbeutung

Offensive gegen Ausbeutung auf dem Bau: Beschäftigte aus dem Ausland, die auf Baustellen in der Region arbeiten, können sich über ihre Rechte informieren. Auf der Internet-Plattform www.constructionworkers.eu finden Bauarbeiter in 24 Sprachen Infos rund um Lohn, Arbeitszeit, Krankheit und Urlaub. Darauf weist die Hamburger IG BAU hin.  weiterlesen
© Foto: Jörg Harder
02.09.2017

Mindestlohn und Gegrilltes

Gemütlich zusammensitzen und sich informieren: Beim gemeinsamen Grillen der Fachgruppe Bauhauptgewerbe Ende August in Hamburg stimmte der Mix. Fast 30 Kollegen kamen auf die Wiese vor dem Bundeshaus in der Jungestraße.  weiterlesen
Matthias Maurer, Vorsitzender der IG BAU Hamburg (Foto: Harning).
12.08.2017

Schieflage am Arbeitsmarkt

Immer mehr unsichere Jobs: 382.000 Hamburger arbeiten in Teilzeit, Leiharbeit oder haben einen Minijob als alleiniges Einkommen. Damit ist der Anteil der so genannten atypischen Beschäftigung an allen Arbeitsverhältnissen im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert von 37 Prozent gestiegen. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Die Gewerkschaft beruft sich hierbei auf eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung, die die Entwicklung am Arbeitsmarkt seit dem Jahr 2003 untersucht. Damals lag die Quote atypischer Jobs noch bei 28 Prozent.  weiterlesen