Nachrichten-Überblick


Dirty-Job-Pranger freigeschaltet

Tarifkampf im Gebäudereinigerhandwerk

Schwarze Schafe sollen an den Pranger: Die IG BAU hat den "Dirty-Job-Pranger" online gestellt (Abbildung: IG BAU).
15.10.2019
Drückerei bei Lohn und Urlaub - viele Unternehmen der Gebäudereiniger-Branche nutzen den tariflosen Zustand, um Reinigungskräfte durch die Änderung von Arbeitsverträgen zu deutlich schlechteren Konditionen zu beschäftigen. Das können und wollen wir nicht hinnehmen, ab sofort machen wir diese Unternehmen öffentlich.  weiterlesen

Tarifaktion bei Hauni

Reinigungskräfte setzen Zeichen gegen Dumping-Linie der Arbeitgeber

Reinigungskräfte der Frühschicht beim Maschinenbauer Hauni in Bergedorf (Foto: IG BAU).
13.10.2019
Rund 40 Reinigungskräfte im Hause Hauni haben sich am Donnerstag an spontanten Tarifaktionen der IG BAU beteiligt. In scharfer Form kritisierten sie die Dumping-Linie der Arbeitgeber in den laufenden Tarifverhandlungen des Gebäudereinigerhandwerks und drohten Streiks an.  weiterlesen
Streik-Kundgebung vor der Uni Flensburg. Zweite von links hinter dem Transparent: Hamburgs IG BAU-Verhandlungsführerin Bedra Duric (Foto: IG BAU).
01.10.2019
Unter dem Eindruck bundesweiter Warnstreiks ist die IG BAU am Montag zur sechsten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern des Gebäudereiniger-Handwerks zusammengekommen. Weil die Arbeitgeber trotz anderslautender Bekundungen bei ihrer Blockadehaltung zum geforderten Weihnachtsgeld blieben, wurden die Gespräche jedoch nach kurzer Zeit unterbrochenweiterlesen
Der Zoll in Aktion (Foto: IG BAU).
25.09.2019
Wann sollten sich Betriebsräte an den Zoll wenden? Welche Anforderungen gibt es an Arbeitsunterkünfte am Bau? Was prüft der Zoll und was bringt das Schwarbeitsbekämpfungsgesetz? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich die Betriebsräte-Fragestunde der IG BAU Hamburg am 1. Oktober. Als Referentin konnte der Betriebsräte-Arbeitskreis eine ranghohe Hamburger Zollbeamtin gewinnen.  weiterlesen

Fridays for Future

Gewerkschaften für Klimaschutz: Ökologie und Soziales miteinander denken!

07.09.2019
Unter dem Motto "AllefürsKlima" ruft Fridays for Future für Freitag, 20. September, zu einem weltweiten Aktionstag auf. Wir Gewerkschaften sagen: Macht mit! Wir unterstützen die Forderungen für einen gerechten und konsequenten Klimaschutz und die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens.  weiterlesen

Ausbildung am Bau: Noch 70 Azubis gesucht

IG BAU: "Lehre am Bau gut bezahlt"

Hoch hinaus: Per Fortbildung können es Azubis am Bau später bis zum Polier oder Bauleiter bringen (Foto: IG BAU).
25.08.2019
„Bau-Stelle“: In Hamburg haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. Aktuell gibt es bei Baufirmen in der Hansestadt noch 67 freie Plätze. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hin.  weiterlesen

10.700 neue Wohnungen

IG BAU zieht Bilanz für das Baujahr 2018

Fast 11.000 Wohnungen wurden 2019 in Hamburg neu errichtet (Foto: IG BAU).
23.08.2019
Im vergangenen Jahr wurden in der Hansestadt insgesamt 10.674 Wohnungen gebaut – darunter 1.420 in Ein- und Zweifamilienhäusern. Das sind 35 Prozent mehr als im Vorjahr. Hierbei investierten Bauherren 1,3 Milliarden Euro, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die IG BAU Hamburg beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes.  weiterlesen
Grafik: DGB Hamburg
20.08.2019
Welche Themen muss die Hamburger Politik in Zukunft unbedingt anpacken? Diese Frage stellt der DGB derzeit allen GewerkschafterInnen in einer Mitgliederbefragung zur Bürgerschaftswahl 2020.  weiterlesen
Foto: IG BAU.
12.08.2019
Weniger Urlaubstage, gestrichene Zuschläge, Arbeit auf Abruf: Einem Großteil der rund 30.000 Hamburger Reinigungskräfte drohen ab sofort massive Einbußen. Das berichtet die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU und ruft die Beschäftigten dazu auf, die Einschnitte nicht hinzunehmen. "Aktuell legen viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor. Die sollte keiner unterschreiben", warnt Matthias Maurer von der IG BAU Hamburg.  weiterlesen

Mehr Geld für GaLa-Bauer

Löhne steigen um 5,75 Prozent

Lohn-Plus im Garten- und Landschaftsbau: Ab August bekommen die Beschäftigten mehr Geld (Foto: IG BAU).
10.08.2019
Sie bauen Spielplätze, pflastern Wege und pflegen Parks: Jetzt bekommen die rund 3.400 Hamburger Garten- und Landschaftsbauer mehr Geld für ihre Arbeit. Schon ab August steigen die Löhne um 3 Prozent, ein gelernter GaLa-Bauer hat damit am Monatsende rund 83 Euro mehr auf dem Lohnzettel. Im Juli kommenden Jahres gibt es ein weiteres Plus von 2,75 Prozent.  weiterlesen
Eine deutliche Steigerung der Mindestlöhne hat die IG BAU jetzt im Dachdecker-Handwerk erreicht (Foto: IG BAU).
09.08.2019
Die tariflichen Mindestlöhne im Dachdeckerhandwerk steigen am dem kommenden Jahr deutlich an. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat sich Mitte Juli mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) auf ein deutliches Plus der Lohnuntergrenze geeinigt.  weiterlesen
2,7 Prozent mehr - die Tarifverhandlungen in der Wohnungswirtschaft stehen vor dem Abschluss (Foto: Harning).
08.07.2019
Nach außerordentlich zähen Diskussionen konnten die Tarifkommissionen von IG BAU und ver.di, sowie der Arbeitgeberverband der Wohnungswirtschaft am 2. Juli in Düsseldorf ein Tarifergebnis erzielen. Ab dem 1. Juli 2019 gibt es für die Beschäftigten 2,7 Prozent mehr Lohn und Gehalt - gerundet auf volle 5-Euro-Beträge.  weiterlesen
Eine der Siegergruppen bei der großen Tierpark-Rallye: Die "Black Panther" (Foto: IG BAU).
28.06.2019
Zum sechsten Mal schon lud die IG BAU Hamburg am vergangenen Wochenende zum "Tag der IG BAU", erstmals ging es dabei in den Wildpark Schwarze Berge. Und das kam an: Rund 100 GewerkschafterInnen konnten Bezirksvorstand Olaf Bannas und Organisatorin Petra Czirniok in Rosengarten begrüßen, darunter viele Familien.  weiterlesen
Carsten Burckhardt (Foto: IG BAU).
21.06.2019
Am 11. Juni vereinbarten die Tarifvertragsparteien der Naturstein- und Naturwerksteinindustrie Nord in der dritten Verhandlungsrunde einen neuen Entgelttarifvertrag.  weiterlesen

Job auf Zeit für 89.000 Beschäftigte

IG BAU will Befristungen per Gesetz eindämmen

Die Uhr läuft: Befristete Jobs sind gerade unter Berufsstartern verbreitet. Das soll sich ändern, fordert die IG BAU (Foto: IG BAU).
20.06.2019
Ihr Job hat ein Verfallsdatum – und das oft ohne jeden Grund: In Hamburg haben derzeit rund 89.000 Beschäftigte einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind 11 Prozent aller Arbeitnehmer in der Hansestadt, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. „Es kann nicht sein, dass Unternehmer trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt weiterhin so stark auf Befristungen setzen. Die Bundesregierung muss jetzt mit ihrem Versprechen Ernst machen und Zeitverträge per Gesetz eindämmen“, fordert Matthias Maurer von der IG BAU Hamburg.  weiterlesen

238 Ermittlungen gegen Baufirmen

IG BAU: Keine Aufträge an Schwarze Schafe!

Knapp 240 Ermittlungsverfahren in Hamburg: Der Zoll überwacht die Einhaltung von Mindestlhnen und Sozialbetrug (Foto: Harning).
30.05.2019
Dumpinglöhne im Visier: 231 Bauunternehmen hat das Hauptzollamt Hamburg im vergangenen Jahr auf illegale Beschäftigung, Sozialbetrug und die Einhaltung von Mindestlöhnen kontrolliert. Laut Zahlen der IG BAU sind das zehn Prozent mehr Prüfungen als im Vorjahr.  weiterlesen
Solidarisierten sich mit den Tarifforderungen der IG BAU (v.l.): Olga Fritzsche, Deniz Celik, Susanne Ferschl, David Christopher Stoop, Fabio De Masi, Christian Krähling, Michael Petersen (Foto: Gosch).
22.05.2019
Am Rande eines gewerkschaftspolitischen Empfangs der Hamburger LINKEN haben sich zahlreiche Bundes- und Landespolitiker mit den Tarifforderungen der IG BAU in der Gebäudereinigung solidarisiert.  weiterlesen
© wikipedia, Frank Schulenburg
30.10.2012
Ältere Meldungen findet Ihr in unserem stets wachsendem Archiv. Folgt entweder diesem Link oder dem Navigationspunkt "Archiv" im Menü ganz unten auf dieser Seite.  weiterlesen