Seitenpfad:

Ohne uns geht nix!

Aktion der Gebäudereiniger*innen am Hamburger Hafen

Ein halbes Dutzend Reinigungskräfte mit roten Schildern auf einer großen Treppe, im Hintergrund die Elbphilharmonie.
Aktion am Hamburger Hafen, 25. März 2021 (Screenshot youtube).
29.03.2021
Nachrichten
Mit einer Aktion am Hamburger Hafen haben Beschäftigte des Gebäudereinigerhandwerks darauf aufmerksam gemacht, dass ohne sie - gerade in Zeiten von Covid19 - nichts funktionieren würde. Hygienekonzepte wären ohne ihren Einsatz nur leere Ideen, Krankenhäuser praktisch nicht arbeitsfähig. Doch Anerkennung - erst recht finanzieller Art - erhalten Reinigungskräfte eher selten.

Um auf ihre Situation in der Pandemie hinzuweisen, haben sich am 25. März etwa zwei Dutzend Gebäudereiniger*innen an den Landungsbrücken versammelt, auf Plakaten den Schriftzug "Ohne uns geht nix!" in die Höhe gereckt und ihre Aktion in einem Video festgehalten (siehe unten). Ähnliche Proteste hatten in den vergangenen Wochen auch schon an anderen Orten Norddeutschlands stattgefunden, unter anderem in Flensburg.


Ähnliche Proteste haben in den vergangenen Wochen bereits an anderen Orten Norddeutschlands stattgefunden, zum Beispiel Anfang März am Flensburger ZOB.

Auf die Frage, was für sie hinter der Kampagne "Ohne uns geht nix!" steht, antwortete die Kollegin Hella Potratz kürzlich in einem Interview mit den Flensburger Nachrichten: "Dass wir Anerkennung in der Gesellschaft kriegen. Und dass wir systemrelevant sind".

Olaf Harning